Neuer Lehrberuf Chocolatier/Chocolatière

Schokolade ist eindeutig im Trend: Ob in der Konditorei oder Pâtisserie, ob im Fachhandel oder der Gastronomie – nie zuvor gab es eine größere Vielfalt an handwerklich hochwertigen Schokolade-Angeboten. Konsumentinnen und Konsumenten sind anspruchsvoller geworden und setzen sich intensiver mit Sorten, Herkunft, Variationen und Produkten auseinander. Aus einem früheren Nischensegment ist ein stark wachsender Wirtschaftszweig geworden. Das bedeutet attraktive Jobchancen, aber auch Herausforderungen für die Ausbildung.

Der vormalige zweijährige Lehrberuf Bonbon- und Konfektmacher/in konnte diesen gestiegenen Anforderungen nicht mehr zur Gänze gerecht werden. In intensiven Vorarbeiten erarbeitete eine hochkarätig besetzte Arbeitsgruppe, quasi das „Who is who“ der österreichischen Schokoladebranche, die Ausbildungsinhalte von Grund auf neu. Das Resultat ist der neue, nunmehr dreijährige Lehrberuf Chocolatier/Chocolatière, dessen Ausbildungsordnung im August 2021 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde und somit in Kraft getreten ist. Neue Verarbeitungsmethoden (wie bean-to-bar), Know-how von modernen Spezialgeräten, Digitalisierung, Kreativität, Verpackung/Aufmachung, Marketing und Fachkompetenz sind stärker in den Vordergrund gerückt.

Erste Lehrlinge werden bereits nach der moderne Ausbildungsordnung unterrichtet.

8 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen