Bäckereimaschinen – Es lebe das Handwerk

 

Bäckerzeitung 8. 2014
 

Das Thema Bäckereimaschinen ist ein sehr weitläufiges. Der Bogen spannt sich von Multifunktionsanlagen über Mischern, Knetern, Belaugungsgeräten, Brotschneidemaschinen, Reinigungsgeräten und vielem anderem mehr. – Die Zahl der vielen kleinen maschinellen Helferlein und Kleingeräte in der Backstube ist groß. Stets geht es aber um zwei Dinge: Erstklassiges Brot und Gebäck und dem Bäcker die Arbeit erleichtern. Die Handwerksbäcker sind in den letzten Monaten und Jahren zunehmend unter Druck geraten. In Österreich hat erst in diesen Tagen die Aufrüstung eines Diskonters mit eigenen Backöfen für Aufruhr gesorgt? Dass Hofer aber nach allen anderen Händlern aktiv werden wird, hat ohnedies schon (fast) jeder gewusst. Nun ist man aber mit der Tatsache konfrontiert, dass der Diskonter massiv in den Brot- und Gebäckverkauf investiert, und das schürt Angst und Unbehagen. Dabei war das Aufspringen von Hofer auf den ‚Backstationen’-Zug nur mehr eine Frage der Zeit und der letzte Akt im seit Jahren gestiegenen extremen Wettbewerb um den Kunden. Die anderen Handelsketten und Diskonter hatten das schon Jahre zuvor erledigt und massiv – auch mit unlauterer Werbung – um die Käufer von Brot und Gebäck gerittert. Was kann nun aber der ‚wirkliche’ Handwerksbäcker gegen das massive Auftreten des Handels und der Tankstellen tun? Ganz sicher nicht einen Preiskampf aufnehmen und ganz sicher auch nicht – wie die großen Mitbewerber – bei den Rohstoffen sparen. Das Bäckerhandwerk kann nur durch Qualität reüssieren und mit Fachkompetenz punkten. Das geht einerseits durch Handarbeit ohne Wenn und Aber, der sich einige Sauerteig-Spezialisten und ‚Zurück zur Natur’-Protagonisten verschrieben haben. Es gibt aber auch viele kleine Bäckereien, die mit einer solchen Strategie nicht zuletzt aufgrund ihres Umfelds und der fehlenden Nachfrage in ihrem Verkaufsgebiet Schiffbruch erleiden würden. Sie müssen – weil es die Konsumenten verlangen – ein umfassendes Sortimentsangebot bieten. Ebenso die zahlreichen mittleren Bäcker mit einigen Verkaufsstellen und vielen Abnehmern und etwa ein Dutzend großer Filialisten, die sich das Bäckerhandwerk auf die Fahnen geschrieben haben und erstklassiges Brot und Gebäck herstellen. All diese Bäcker sind auf maschinelle Unterstützung angewiesen, ohne die sie ihre Kunden nicht zu deren Zufriedenheit versorgen könnten.


>> Mehr lesen Sie in der Bäckerzeitung



>> Back

Copyright 2017 Verlag Almer