Brot und Gebäck – ein wahrer Genuss 

 

Bäckerzeitung 44. 2014
 

Von Mitte September bis Mitte Oktober lässt sich’s in Österreich perfekt genießen. Die Lebensmittelgewerbe – allen voran die heimischen Bäcker – laden am 11. September zur ‚Langen Nacht des Genusses’, nahtlos gefolgt von den ‚Genusstagen’ bis zum Tag des Brotes am 16. Oktober. 

Allen ‚genießerischen Tagen’ ist gemeinsam – sie sind ein wahrer Publikumsmagnet wie die nachfolgenden Berichte über die Aktivitäten der letzten Wochen belegen. Ob Tag der offenen Tür oder Genussfest, das Interesse der Österreicherinnen und Österreicher an heimischen Lebensmitteln ist groß. Regional, nachhaltig und handwerklich gefertigt – mit diesen Kernkompetenzen können Österreichs Bäckermeisterinnen und Bäckermeister punkten. Viele Betriebe nahmen rund um die ‚Lange Nacht des Genusses’ die Gelegenheit wahr und luden ihre Kunden zu einem Blick hinter den Vorhang oder gleich in die Backstube ein. Große und kleine Gäste halfen eifrig mit, kneteten, wirkten und formten. Als kreativste und gelehrigste Bäcker zeichneten sich die Kinder aus. Sie – die Kunden von morgen – hatten sichtlich Spaß und waren stolz auf ihrer Hände Arbeit. Und vielleicht war auch der eine oder andere zukünftige Bäckerlehrling bereits darunter.

Wer sich nicht sicher ist, wie er seinen Betrieb am besten ins rechte Licht rückt, der findet vielleicht die eine oder andere Anregung in den nachfolgenden Berichten, die aber nur einen kleinen Auszug der zahlreichen Aktivitäten rund um die Nacht des Genusses darstellen. Viele weitere Berichte lassen sich im Internet finden. Vor allem die oberösterreichischen, niederösterreichischen, burgenländischen und die Vorarlberger Betriebe waren umtriebig und ließen es richtig krachen.

Hilfestellung leisten auch die Wirtschaftskammern mit Werbematerialvorlagen und zahlreichen Ideen für die Ankündigung und die kommunikative Umsetzung.

Zudem startete zu Jahresbeginn ein Projekt der Lebensmittelakademie des österreichischen Gewerbes zur Stärkung der Lebensmittelgewerbe. Das Projekt ‚Handwerk:Stärken – Ihre Landesinnung begleitet Sie!’ ist ein individuelles Coaching-Angebot für gewerbliche Lebensmittelhersteller, um Betriebsführer gesamtbetrieblich zu stärken und um Potenziale in der Unternehmenskommunikation sichtbar zu machen sowie auszuschöpfen. 

Das Coaching umfasst einen Check des Unternehmensprofils, Vorabanalyse der Kunden bzw. deren Sichtweise, Außenwahrnehmung des Betriebes bzw. der Erzeugnisse, Mitarbeiter und Service, Sichtbarmachen und Schärfen ungenutzter Kommunikationspotenziale, Screening im Hinblick auf aktuelle betriebsspezifische Herausforderungen sowie das Erstellung eines To-Do-Plans mit Zeitleiste.

 

 


>> Mehr lesen Sie in der Bäckerzeitung



>> Back

Copyright 2017 Verlag Almer